Funkelndes Farbenfeuerwerk: „Der Fuchs, der den Himmel malte“

Die Eule sucht jemanden, der den Himmel malt. Der kleine Fuchs nimmt diese Herausforderung an und macht sich unsicher auf den Weg, diese Aufgabe bestmöglich zu erfüllen. Aber wie soll er die Farbe finden, die den Himmel am besten abbildet? Jedes Tier auf seiner Reise möchte ihn davon überzeugen, dass genau seine Farbe die schönste ist. Ist es das saftige Grün von Sommerwiesen, die Freundlichkeit und Macht des blau schimmernden Meeres oder der gelb leuchtende Po des Glühwürmchens? Der kleine Fuchs ist ratlos und hat sich zudem noch verlaufen. Am Ende findet er dann aber doch die wohl schönste Lösung überhaupt…

Die einzelnen Farben werden jeweils auf einer Doppelseite in einem kleinen Gedicht vorgestellt. Die einzelnen Zeilen sind rhythmisch, tiefgründig und man kann sie sehr gut mitsprechen ohne über ein hinkendes Versmaß zu stolpern. Jedes Gedicht (nicht nur das des Glühwürmchens) funkelt genauso schön wie die dazugehörige Illustration.

„Glühen wie ein gelber Stern, 

oh, das würde ich so gern!

Mein Zuhause wär der Himmel,

feinster Klang aus Sterngebimmel.“

So poetisch und schön illustriert dieses kleine, zarte Buch auch ist, bleibt es aber auch ein wenig eindimensional in seinem Text. Und aufgrund dieser stringent verlaufenden Geschichte ohne komplizierte Handlungsstränge und verzwirbelten Metaphern ist das Buch meiner Meinung nach auch schon etwas für jüngere Kinder (Altersempfehlung des Verlags „ab 5 Jahren“). 

Den Höhepunkt des farbigen Strahlens bildet dann das Ende, in dem alle Farben, die der Fuchs so schön gesammelt und kennengelernt hat, zum Polarlicht werden. Der Fuchs fasst dieses Feuerwerk ganz wundervoll für alle kleinen Leser zusammen: „Ich finde, eine Farbe allein kann gar nicht die schönste sein“, erklärte der kleine Fuchs. „Erst zusammen sind alle Farben richtig schön.“

(Werbung, unbezahlt, Rezensionsexemplar)

Mila Teräs und Karoliina Pertamo Der Fuchs, der den Himmel malte ab 5 Jahren, Knesebeck, erschienen am 18. September 2019, 978-3957283153

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s